Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Zentrum für Innovative Energiesysteme
Centre of Innovative Energy Systems
ZIES

​​​​​​​Entwicklung und Implementierung einer praxistauglichen und mehrkriteriellen Optimierung der Struktur​ und Dimensionierung von Energieversorgungssystemen in unterschiedlichen Funktionalitätsstufen​​​

Ansprechpartner: Marius Reich​

Laufzeit: 2017 - 2019

Fördergeber: öffentlich finanziert vom BMWi

Partner: Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Institut NOWUM der Fachhochschule Aachen

Kurzbeschreibung:

Durch das Projekt EnergyExpert sollen vielfältige Methoden zur automatisierten und praxistauglichen Optimierung von Energieversorgungssystemen entwickelt werden. Die Methoden kombinieren die statistische Versuchsplanung und künstliche neuronale Netzwerke, sodass das Systemverhalten von anwenderspezifischen Energieversorgungssystemen effizient gelernt und zur Optimierung dieser genutzt werden kann. Dabei sollen die folgenden Funktionalitätsstufen entwickelt werden, aus denen der Anwender je nach Bedarf wählen können soll:

1. Stufe: Einfache Optimierung hinsichtlich einer Zielgröße
2. Stufe: Mehrkriterielle Optimierung, inklusive kategorieller Größen
3. Stufe: Robuste Optimierung unter Einbindung variabler Randbedingungen
4. Stufe: A priori Modellbildung durch Entwicklung typischer Randbedingungen 

Downloads:​​​

​​​​

​​