Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Zentrum für Innovative Energiesysteme
Centre of Innovative Energy Systems
ZIES

​Energieeffizienz und Wärmewende in Quartieren​​​​

Ansprechpartner: Hans Peter Wirth​

Laufzeit: 01.07.2017 - 31.08.2021

Fördergeber: öffentlich gefördert vom Land NRW durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung​

Partner: ​/​

Kurzbeschreibung:

Die Klimaschutzbemühungen Deutschlands kommen bei der „Wärmewende“ nicht recht in Gang, obwohl mehr als doppelt so viel Wärme wie Strom verbraucht wird und der Energieverbrauch von Gebäuden für Raumwärme und Warmwasser mehr als ein Drittel des Gesamtverbrauchs ausmacht. Die Ziele dieses und daraus zu entwickelnder neuer Projekte sind deshalb die Gestaltung von Energieversorgungskonzepten und Speichertechnologien für Gebäude und Quartiere, die neben Energieeffizienz und erneuerbaren Energien auch andere wichtige Bewertungsfaktoren wie Akzeptanz, Kosten und Umsetzbarkeit mit einbeziehen, die Vertiefung und Erweiterung der Kompetenzen des Antragstellers und seiner Arbeitsgruppe zur aktiven Mitarbeit bei der sinnvollen weiteren Entwicklung der Energiewende und der möglichst rasche Transfer erzielter Erkenntnisse in die Praxis.
Gute inhaltliche wie personelle Grundlage für die Arbeiten sind die ausgeprägten F&E-Aktivitäten des Antragstellers und seiner Arbeitsgruppe mit momentan zwölf Wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen zu erneuerbaren Energien und energieeffizienten Technologien mit Schwerpunkt Wärme und Kälte und zu Maßnahmen zur gesellschaftlichen Umsetzung der Energiewende. Vorhandene Erkenntnisse aus Forschung und Lehre werden aufgegriffen und durch zielgerichtete Recherchen des wissenschaftlichen Erkenntnisstandes, quantitative Bewertungen u.a. mit Jahressimulationen zum Betriebsverhalten von Energieversorgungskonzepten und die Partizipation wichtiger Akteure wie Energieversorger, SHK-Handwerker, Anwohner, etc. an der Bewertung zu einem fundierten Gesamtüberblick komplettiert. Die Ergebnisse daraus sind ideal geeignet, inhaltlich sinnvolle Projektthemen zu identifizieren und entsprechende Drittmittelprojekte mit den passenden externen wie internen Partnern zu akquirieren.

Downloads: ​​​