Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Zentrum für Innovative Energiesysteme
Centre of Innovative Energy Systems
ZIES

Herzlich Willkommen Im
ZIES - Zentrum Für Innovative Energiesysteme 

Das ZIES ist eines der großen Forschungsinstitute der Hochschule Düsseldorf. Es bietet mit seinen drei Arbeitsgruppen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz, Thermodynamik und Kraftwerkstechnik sowie Energiewirtschaft ein breit gefächertes Projekt- und Tätigkeitsfeld. Zur Analyse und Weiterentwicklung von „ökoprofitablen“ Energiesystemen verfolgen wir innovative Lösungsansätze mit modernen Simulations-, Experimental- und Messmethoden. Energieeffiziente Techniken, die Nutzung erneuerbarer Energien und die interdisziplinäre Umsetzung der Energiewende, gemeinsam mit Umwelttechnikern, Architekten und Sozialwissenschaftlern, möchten wir mit voranbringen.

Da uns die praxisnahe Ausbildung von Studierenden besonders am Herzen liegt, binden wir - neben den klassischen Lehrveranstaltungen - Studierende gerne in unsere Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten ein oder unterstützen Unternehmen bei der Betreuung studentischer Arbeiten.


Überblick

Das ZIES wurde im Jahre 2004 auf Basis einer Stiftung gegründet, mit seinem ersten Leiter Prof. Dr. Dieter Oesterwind. Seit Anfang 2017 ist Prof. Dr.-Ing. Mario Adam Institutsleiter.

Der Tätigkeitsbereich des ZIES umfasst Forschung, Dienstleistung und Ausbildung in Energietechnik /-anwendung und Energiewirtschaft. Auftraggeber und Kooperationspartner sind Energieversorger, Geräte-hersteller, Softwareanbieter, die Wohnungswirtschaft, Ministerien, Verbände, Industrieunternehmen ...

Die Arbeitsgruppe E² - Erneuerbare Energien und Energieeffizienz befasst sich mit der nachhaltigen Energieversorgung von Gebäuden und Quartieren. Schwerpunkte bilden die Solartechnik, Wärmepumpen und Kältemaschinen und das energiesparende Heizen und Kühlen allgemein. Rechnersimulationen, Labor-tests, Monitoring von Praxisanlagen und Energieanalysen vor Ort kommen zielgerichtet zum Einsatz, bei Parametervariationen und Optimierungen effizient unterstützt durch DoE-Methoden (Design of Experiments).

Die Arbeitsgruppe TKT– Thermodynamik und Kraftwerkstechnik befasst sich mit der Analyse und Umsetzung von Systemen zur Effizienzsteigerung von Kraftmaschinen. Hauptaugenmerk liegt hierbei auf der Energieeffizienzsteigerung durch Abwärmeverwertung in Nachschaltprozessen, bei denen die Abwärme zur Stromerzeugung genutzt wird.

Die Arbeitsgruppe EW - Energiewirtschaft ​besitzt weitreichende Expertise zu energiewirtschaftlichen Fragestellungen der Energiewende. Ein energiewirtschaftlicher Fokus sind die Herausforderungen und Chancen der Sektorkopplung des Strom- und Wärmemarktes, mit Power to Heat als einem Beispiel, und das Bilanzkreismanagement.


 


 


 



Leitung: Prof. Dr.-Ing. Mario Adam


Assistenz: Christa Hofmann


E² - Erneuerbare Energien und Energieeffizienz


Leitung: Prof. Dr.-Ing. Mario Adam


TKT - Thermodynamik und Kraftwerkstechnik


Leitung: Prof. Dr.-Ing. Matthias Neef


EW - Energiewirtschaft


​Leitung: Prof. Dr.-Ing. Mario Adam (in Vertretung)