Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Zentrum für Innovative Energiesysteme
Centre of Innovative Energy Systems
ZIES

News

ZIES / RWTH Aachen, Best Application Paper Award, Neuronale Netze, Energiewende, Versorgungssicherheit
17/12/2018

Best­ Application­ Paper­ Award­ für­ ZIES­ und­ RWTH­ Aachen

​Energietechnische Anwendungen von Methoden der künstlichen Intelligenz und des Design of Experiments sind Gegenstand der aktuellen Forschung am Zentrum für Innovative Energiesysteme (ZIES) der Hochschule Düsseldorf.

Die Juniorprofessur für Energieressourcen- und Innovationsökonomik (JERI) der RWTH Aachen befasst sich seit längerem mit der Versorgungssicherheit des deutschen Kraftwerksparks.
In einer interdisziplinären Gemeinschaftsarbeit hat ein Team aus beiden Forschungsinstituten nun einen großen Erfolg verbucht, sowohl vom inhaltlichen Ergebnis her als auch mit dem „Best Application Paper Award“ auf der 48. International Conference on Computers & Industrial Engineering (CIE48) in Auckland, Neuseeland.

Zu Beginn der gemeinsamen Arbeit von Lars Nolting und Prof. Aaron Praktiknjo von der JERI in Aachen und Marius Reich, Thomas Spiegel und Prof. Mario Adam vom ZIES in Düsseldorf war die Bestimmung von statistischen Größen zur Beurteilung der Versorgungssicherheit eines Kraftwerksparks zeitlich äußerst aufwändig. Selbst bei Nutzung des Aachener Rechenclusters ergaben sich aufgrund der mathematischen Komplexität sowie der stündlichen Auflösung des Simulationsmodells Rechenzeiten von rund zehn Stunden pro Szenariodurchlauf für ein Jahr. Die Analyse einer Vielzahl möglicher Szenariovarianten war damit nur unter erschwerten Bedingungen möglich.
Durch die Anwendung von Methoden des Design of Experiments in Kombination mit Künstlichen Neuronalen Netzen zur Approximation des Systemverhaltens liegen die Simulationszeiten nun nur noch bei wenigen Minuten. Die entwickelten Methoden eröffnen damit neue und vielseitige Analysemöglichkeiten zur Versorgungssicherheit der Stromnetze in Europa.

Die erstmalige Veröffentlichung der Forschungsergebnisse auf der diesjährigen CIE48 fand sehr positive Resonanz. Sie wurde mit dem „Best Application Paper Award“ ausgezeichnet. Lars Nolting (JERI) präsentierte die Arbeiten unter dem Titel “Can Energy System Modeling Benefit from Artificial Neural Networks? Application of Two-Stage Metamodels to Reduce Computation of Security of Supply Assessments“. Die viertägige Konferenz vom 02.12. bis zum 05.12.2018 bot mit über 300 Vorträgen ein breites Spektrum an Themengebieten mit einer Vielzahl interessanter Vorträge. Weiterführende Informationen unter: https://cie48.com/.